In der Quantenphysik gibt es ein Wort für die merkwürdige Wechselwirkung zwischen zwei Systemen,
die sich in einem Status befinden, den man nicht beschreiben kann, wenn man sie als getrennt voneinander ansieht.
Dieses Wort heißt Verschränkung. Man kann durchaus sagen: Einen solchen Systemzustand gibt es auch, wenn sich jemand ein Kunstwerk anschaut. Dessen Gehirn ist dann ebenfalls mit dem Objekt der Betrachtung verschränkt.
Serge Haroche, Nobelpreisträger für Physik 2012

Cage, Kunst&PhysikfeedbackInterviewRezensionenLines Fiction
Zeichnung & Animation

cagefeedback 2014InterviewRezensionenLines Fiction

Klick zur Ausstellung Hamburger Kunsthalle

installation view

Ausstellung / Exhibition
Zeichnungsräume – Positionen zeitgenössischer Grafik / Drawing Rooms, Kunsthalle Hamburg

2016: origin Bettina Munk, Installation Zeichnungsserie P und Computeranimation
2017: Lines Fiction mit einer Projektion, dazu erscheint eine DVD

Animation with random call of elements

OriginAnimation 2010String

Zeichnungen / Drawings

Zeichnung 2014Zeichnung 2014

Zeichnung 2012Zeichnung 2011

Chance Operations on paper

Hundert Zeichnung 2005Buchcover

Hundert ZeichnungenBuchcover

Installation

in der schwebeInstallation Stringim Orbital 2012feedback 2014
in der Schwebe, 2010Installation String, 2011im Orbital, 2012feedback, 2014